Exkurs: Forderungssicherung + Stundung

Nachträgliche Besicherung einer Altschuld

Denkbar ist auch, dass der Gläubiger seine unbesicherte Forderung (zB Blankokredit) vom Schuldner im Gegenzug zur Stundung besichert erhält;

Risiko einer paulianischen Anfechtung

Der Gläubiger muss dabei bedenken, dass je nach finanziellem Zustand des Schuldners und der zeitlichen Nähe der möglichen Insolvenz zur Besicherung das Risiko einer späteren paulianischen Anfechtung der nachträglichen Besicherung einer Altschuld besteht.

Prüfung des Vorgehens im konkreten Einzelfall

Die Abwägung, ob die Stundungsablehnung oder die risiko-behaftete nachträgliche Sicherung, unter welchen Konditionen, zu wählen ist, bedarf der Prüfung im konkreten Einzelfall.

Der Gläubiger sollte den worst case vermeiden, dass er mit der Durchsetzung seiner Forderung im Glauben auf die Sicherheiten-Deckung zuwartet, die Sicherstellung im Insolvenzfall angefochten wird und er mit einer ungesicherten und ungedeckten Forderung dasteht.

Drucken / Weiterempfehlen: